zum Inhalt springen

KMT 2012: Das Gesetz - The Law - La Loi

Montag, 10.09.2012

15.00 Uhr

Moderation: Andreas Speer

Eröffnung des Kolloquiums: "Gesetzesdiskurse zwischen erster und zweiter Scholastik"

Virpi Mäkinen (Helsinki)
Duty to Self-Preservation or Right to Life? The Relationship between Natural Law and Natural Rights (1200-1600)

Lidia Lanza (Porto)
The Relationship between Conscience and Law in the Sixteenth-Century Iberian Commentators on the 'Summa theologiae'

Paula Oliveira e Silva (Porto)
The Place of Ius Gentium in some Sixteenth-Century Iberian Commentaries on Aquinas's 'Summa theologiae'. Thomistic Ambiguity or Paradigm Shift?

Dominik Recknagel (Halle)
Der Begriff des Naturgesetzes zwischen Intellektualismus und Voluntarismus und die via media bei Francisco Suárez

Anschließend Vin d'honneur und EGSAMP meeting

 

Dienstag, 11.09.2012

10.00 Uhr

Eröffnung der 38. Kölner Mediaevistentagung: "Das Gesetz"

 

10.30 bis 15.00 Uhr

Moderation: Andreas Speer

Gesetzesbegriff(e)

Christoph Kann (Düsseldorf)
Terminologie und Etymologie des mittelalterlichen Gesetzesbegriffs

Herbert Kalb (Linz)
Rechtswissenschaften, Rechtsgeschichte und der Gesetzesbegriff im Mittelalter

Jukka Korpela (Joensuu)
Zwischen einer Gemeinschaft und einer Gesellschaft: Verbindungen zwischen dem russischen „zakon“ und dem „östlichen“ Rechtsdenken

 

15.00 bis 17.00 Uhr

Moderation: David Wirmer

Maimonides' Gesetzesverständnis

Hanina ben Menahem (Jerusalem)
On Maimonides' Concept of Law

Menachem Lorberbaum (Jerusalem)
The Maimonidean Project of Rationalizing the Law, its Legal and Theological Motivations

 

17.00 bis 20.00 Uhr

Moderation: David Wirmer

Gesetz und Exegese

Rebecca Sauer (Heidelberg)
Exegese und Recht im mittelalterlichen islamischen Korankommentar (tafs?r)

Franklin T. Harkins (New York)
Littera et Lex: Scriptural Hermeneutics and the Old Law at the Twelfth-Century Parisian Abbey of St. Victor

 

20.00 Uhr

Öffentlicher Abendvortrag

Rémi Brague (München/Paris)
Ist ein anderes Regime als eine Theokratie möglich?

Anschließend Empfang

 

Mittwoch, 12.09.2012

09.00 bis 11.00 Uhr

Moderation: Thomas Jeschke

Scholastische Lex-Traktate I

Michael Basse (Dortmund)
Der Traktat ‚De legibus et praeceptis’ der ‚Summa Halensis’ und sein kulturgeschichtlicher Kontext

Maria Burger (Bonn)
Lex divinitatis – Albertus Magnus kommentiert Dionysius Areopagita

 

11.00 bis 15.00 Uhr

Moderation: Thomas Jeschke

Scholastische Lex-Traktate II

Thomas Marschler (Augsburg)
Der Anspruch von Altem und Neuem Gesetz – ihr Vergleich im Spiegel ausgewählter scholastischer Kommentierungen von 3 Sent., d. 40

Andreas Speer (Köln)
Dekalog und Naturgesetz bei Thomas von Aquin

 

15.00 bis 17.00 Uhr

Moderation: Guy Guldentops

Scholastische Lex-Traktate III

Christian Rode (Bonn)
Theoretische Aspekte der Lex-Lehre des Petrus Johannis Olivi

Marialucrezia Leone (Leuven/Berlin)
Henry of Ghent on Natural Law and Human Law

 

17.00 bis 20.00 Uhr

Moderation: Guy Guldentops

Rezeption, Interpretation und interreligiöse Polemik

Matthias Tischler (Dresden)
‚Lex Mahometi’: Die Erfolgsgeschichte eines vergleichenden Konzepts der christlichen Religionspolemik

Görge Hasselhoff (Bochum)
Jüdisches Gesetz christlich interpretiert: ‚Gesetz’ in Raimundus Martinis ‚Pugio fidei’

Saverio Campanini(Pieve di Cento/Paris)
Talmudisten vs. Kabbalisten? Der Streit um die Hermeneutik der Gebote im mittelalterlichen Judentum

ab 20.00 Uhr

Empfang durch den Rektor der Universität zu Köln

 

Donnerstag, 13.09.2012

09.00 bis 11.00 Uhr

Moderation: Maxime Mauriège

Karolingische Gesetzgebung

Karl Ubl (Köln)
Karolingisches Königtum und die Herrschaft des Gesetzes

Daniel Ziemann (Budapest)
Kirchenrecht und politische Kommunikation im Frankenreich des 9. Jahrhunderts 

 

11.00 bis 15.00 Uhr

Moderation: Maxime Mauriège

Gesetz und Politik

Regina Schäfer (Mainz)
Recht ohne Gesetz? Die Rechtsentscheidungen der Schöffen von Niedergerichten

Helmut G. Walther (Jena)
Lex und consuetudo. Der politische Hintergrund der Bestimmung ihres Verhältnisses bei den Bologneser Legisten des 12. bis 14. Jahrhunderts

Anne Eusterschulte (Berlin)
Freiheitsgesetz und Naturrechtslehre in der politischen Philosophie des Wilhelm von Ockham

 

15.00 bis 17.00 Uhr

Moderation: Andreas Lammer

Koran als Gesetz

Benjamin Jokisch (Hamburg/Beirut)
Scharia: Determinanten des islamischen Gesetzesbegriffes im Spiegel der Spätantike

Frank Griffel (New Haven)
Das Verhältnis von Gesetz und Philosophie im Islam nach 1100 (also nach al-Ghazali)

 

17.00 bis 20.00 Uhr

Moderation: Andreas Lammer

Vergegenwärtigungen des Gesetzes

Henrike Manuwald (Freiburg i.Br.)
Gott vor dem Gesetz: Göttliches und menschliches Recht im ‚Evangelium Nicodemi’ Heinrichs von Hesler

Anthony Musson (Exeter)
Seeing Justice: the Visual Culture of the Law and Lawyers

Susanne Wittekind (Köln)
Lex und iuramentum. Textliche und bildliche Formen der Vergegenwärtigung Gottes als Wahrheitszeuge in spanischen Rechtssammlungen

Anschließend: Einführung in das Kölsche Grundgesetz

 

Freitag, 14.09.2012

09.00 bis 11.00 Uhr

Moderation: Fiorella Retucci

Platonrezeptionen

Tengiz Iremadze (Tbilisi)
Zur christlichen Rezeption und Transformation der praktischen Philosophie Platons im georgischen Denken des Mittelalters

Fabio Pagani (Palosco/Berlin)
Bessarion’s Comments on Plato’s Laws

 

11.00 bis 15.00 Uhr

Moderation: Fiorella Retucci

Spiritualität und Praxis

Maxime Mauriège (Köln)
Das Gesetz der zwei Strebevermögen im Menschen bei Meister Eckhart: lex peccati (in membris hominis) und lex dei (in mente)

Martina Wehrli-Johns (Zürich)
Lebensregeln für Laien: Dionysius der Kartäuser (†1471) und seine Reformschrift ‚De doctrina et regulis vitae christianorum’

Isabelle Mandrella (München)
Die Konzeption des lebendigen Gesetzes (lex viva) bei Nicolaus Cusanus

Schlusswort