zum Inhalt springen

KMT 2004: Das Wissen über Grenzen - Arabisches Wissen und lateinisches Mittelalter



Dienstag, 07.09.2004

11.00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung Rezeption im Kontext / Moderation: Andreas Speer

Gotthard Strohmaier (Berlin)
Die geistigen und gesellschaftlichen Bedingungen der lateinischen Rezeption arabischen Wissens

Max Lejbowicz (Paris)
Développement autochtone assumé et acculturation dissimulée

17.00 Uhr

Kulturologische Typologien / Moderation: Woulter Goris

María Rosa Menocal (Yale)
Do Styles Have Religion? The Problem of „mudejar“ in Our Understanding of Medieval Culture

Rafael Ramon Guerrero (Madrid)
The Latin Reason and the Arabic Translations

19.00 Uhr

Arabisch-lateinische Übersetzungen / Moderation: Wouter Goris

Charles Burnett (London)
The Rise of Respectability of Arabic Sources in Latin

Dag Nikolaus Hasse (Würzburg)
The Arabic-Latin Translation Movemens in the Middle Ages and the Renaissance: a Structured Comparison

20.30 Uhr

Abendvortrag / Moderation: Wouter Goris

Dimitri Gutas (Yale)
What Was There in Arabic for the Latins to Receive? Remarks on the Modalities of the Transmission of Knowledge


 

Mittwoch, 08.09.2004

09.00 Uhr

Arabisches Wissen als Vorbild im 12. und 13. Jahrhundert/ Moderation: Albert Zimmermann

Alexander Fidora (Frankfurt a.M.)
Dominicus Gundissalinus und die arabische Wissenschaftstheorie

David Wirmer (Bonn/Köln)
Avempace – ratio de quidditate. Thomas Aquinas’ Critique of an Argument for the Natural Knowability of Separate Substances

11.00 Uhr

Arabische Quellen in der Wissensliteratur des 13. Jahrhunderts/ Moderation: Albert Zimmermann

Guy Guldentops (Leuven)
Arabic Sciences in a Thirteenth-Century Encyclopedia

Adam Fijalkowski (Warschau)
The Arabic Authors in the Works of Vincent of Beauvais O.P.

15.00 Uhr

Der arabische Einfluss auf das Wissenschaftsverständnis: der Fall Duns Scotus / Moderation: Martin Pickavé

Roberto Hofmeister Pich (Porto Alegre)
Untersuchungen zu Scotus’ Rezeption der wissenschaftlichen Methodologie Alhazens (Ibn al-Haytham)

Gérard Sondag (Clermont Ferrand)
Avicenne et Duns Scot sur le concept de la science

17.00 Uhr

Judaica et Arabica / Moderation: Martin Pickavé

Mauro Zonta (Rom)
The Historical Role and Signification of Hebrew Mediation for the Transmission of Arabic Philosophy and Science to the Latin West

Görge K. Hasselhoff (Bonn)
Johannes von Capua und Armengaud Blaise als Übersetzer medizinischer Werke des Maimonides

20.00 Uhr

Empfang durch den Rektor der Universität zu Köln

 

 



Donnerstag, 09.09.2004

09.00 Uhr

Das Bild der Araber / Moderation: Roland Hissette

Wolfram Drews (Bonn)
«Sarazenen» als Spanier? Unterschiedliche Wahrnehmungen von Muslimen in den Geschichtswerken des Rodericus Toletanus

Ludwig Vones (Köln)
Zwischen Kulturaustausch und religiöser Polemik. Von den Möglichkeiten und Grenzen christlich-muslimischer Versöhnung zur Zeit des Petrus Venerabilis

11.00 Uhr

Der Einfluss des Arabischen auf die Philosophie des lat. Mittelalters und der Renaissance / Moderation: Roland Hissette

Marwan Rashed (Paris)
Réceptions latines de l'atomisme géométrique des mutakallimûn

Sven Knebel (Berlin)
«Volo magis stare cum Avicenna ...». Der Zufall zwischen Avicennisten und Averroisten

Bernd Roling (Münster)
Glaube, Imagination und leibliche Auferstehung: Pietro Pomponazzi zwischen Avicenna, Averroes und jüdischem Averroismus

15.30 Uhr

Islamische Kunst im lateinischen Westen / Moderation: Hans Gerhard Senger

David Knipp (Rom)
Ein maghrebinisches Raumkonzept im Palazzo dei Normanni zu Palermo

Avinoam Shalem (München)
Der Klang des Helden: mittelalterliche Elfenbeinhörner im Mittelmeerraum

18.00 Uhr

Besuch der Sammlung Max Freiherr von Oppenheim im Rautenstrauch-Joest-Museum

 



Freitag, 10.09.2004

09.00 Uhr

Islam und Christentum / Moderation: Jan A. Aertsen

Markus Enders (Freiburg)
Das Gespräch zwischen den Religionen beim späten Raimundus Lullus

Ulrich Rudolph (Zürich)
Kann Philosophie zum Dialog der Religionen beitragen? Anmerkungen zur Kanonexegese des Nikolaus von Kues

11.00 Uhr

Zum Begriff der Philosophie im Bereich des Arabischen / Moderation: Jan A. Aertsen

Rémi Brague (Paris/München)
Wie islamisch ist die islamische Philosophie?

Cristina D’Ancona (Pisa)